Donnerstag, 18. Oktober 2012

Hilfe!!!

Ich bin wahnsinnig. Ich muss wahnsinnig sein. Nichts anderes ist eine ausreichende Erklärung dafür. Ich bin einfach meiner fünf Sinne nicht mehr mächtig. Hilfe!

Noch vor kurzem war ich einigermaßen normal, das ist verbürgt. Besitzer eines, naja großen, aber doch nicht übermäßig großen Wollvorrats. Bei mir im Zimmer sieht es ungefähr so aus:



Natürlich habe ich nur eine Ecke fotografiert, aber es handelt sich dabei um die größte. Es gibt vielleicht noch ein, zwei (na gut sieben) andere Kisten, die aber so versteckt sind, dass sie kaum auffallen.

Alles bestens also. Um mit meiner vorhandenen Wolle zu stricken, habe ich eine to-do-Liste angelegt und bin auf Ravelry dieser Gruppe beigetreten. Wollbergvernichtung. Stricken, was da ist. In der Wolle liegt die Kraft.

Und was passiert? Das da:



Irgendwie hat mich ein Paket erreicht. Aber was ist drin?


Wolle? Kaum zu glauben. Offensichtlich hatte ich das subjektive Gefühl, dass es bei mir in diesem Bereich gerade etwas knapp aussieht. Aber das ist ja auch kein Wunder, denn schließlich bin ich auch dieser Gruppe beigetreten. Konnte gar nicht anders. 

Märchen? Wolle? Kombiniert? Keine Chance.

Aber: um so richtig kreativ zu sein, braucht man natürlich Material. Inspiration. Mehr Wolle. Neue Knäuel, um sie zu befingern und zu überlegen, welche Socken aus ihnen werden sollen. Auch klar.


Aber die vom Wolleladen sind natürlich auch nicht blöd und schicken Ködermaterial mit. 

Achtung, Achtung. Bitte nicht klicken! Bitte nicht lesen! Bitte nicht bestellen! Aus eigener, leidvoller Erfahrung kann ich nur sagen: Finger weg! Zu gefährlich. 

Zu günstig. Zu viel Angebot. Zu spannend.


Kaum hatte ich also diesen Schock überwunden und den Prospekt an die Schere meiner Tochter weitergereicht ("Brauchst du des nimmer? Kann ich damit basteln?" - "Jaaaaa! Nimm's! Zerschneid's!") klingelt es an der Haustür.

Jetzt? Am Nachmittag? Wer kommt denn jetzt?

Darauf gibt es nur eine Antwort:



Ich bin wahnsinnig.



Dunkel erinnere ich mich. Da war doch was. Ein Wollmarkt. In Benediktbeuern. (Kuckst du.) Da habe ich Frau Tigges-Eberl getroffen und Wolle bestellt. Einfach so.

Und zwar nicht irgendeine, sondern wirklich schöne Merinowolle für eine Jacke. Also richtig viel. Oje. Wie das wohl geworden ist?


Na, wie nicht anders zu erwarten ist es wunderschön geworden! 500g wirklich tolle, weiche Wolle in der Farbe Eleanor Rigby.

Hilfe!

Wann soll ich die verstricken? Was sagt meine Weihnachtsliste dazu?


Aber Frau Tigges-Eberl hat noch etwas beigelegt. Womöglich noch mehr Wolle?



Nein. Ein ganz herrlich duftendes Stück Seife. Denn wie man ihrer Website entnehmen kann, ist sie auch unter die Seifensieder gegangen. Darüber hab ich mich nun wirklich gefreut.

Wenn das kein Zeichen des Himmels ist.

Mit dieser Seife kann ich sicherlich all meine Schuld ganz einfach von mir waschen. Ich war es gar nicht. Der Wollduft war es, der mich in einen Rausch versetzt hat. Das sagt auch die yarn harlot immer. Ich bin nicht schuld. Die yarn fumes sind schuld.


Jetzt muss ich nur noch überlegen, wie ich dieses Loch in meinem Budget verbuche. Warum hab ich nur in der Schule in Wirtschaft nie aufgepasst?



Kommentare:

  1. Hallo Margareta :);
    ein herrlicher Beitrag! Sehr lachen musste ich bei "Es gibt vielleicht noch ein, zwei (na gut sieben) Kisten ...".
    Einfach herrlich!
    Aber ich kann dich glaube ich bzgl. des nicht Aufpassens in der Schule mehr als beruhigen: wenn du mal schaust, was heutzutage eine Strickjacke aus einem guten Merinogarn kostet (man zahlt teils schon für 100% Poly Jacken 50,- und mehr Euro), dann hast du sogar sehr gut gewirtschaftet und 72,- Euro sind dagegen ein sehr adäquater Preis und ... beim Strickjackenkauf bekommt man keine tolle Seife dazu!
    Du hast also im Prinzip noch Geld gespart :-).

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Vernadeln der neuen Schätze.

    LG; Anja

    AntwortenLöschen
  2. Die Seife ist allerdings ein Bonus!

    Und du hast natürlich Recht, der Grobstrick, der winters immer in den Läden hängt und gar nicht immer reine Wolle ist, der hat seinen Preis. Aber jetzt die Verantwortung... jetzt darf nix schiefgehen beim Verstricken (aber Muster ist schon ausgesucht...)

    AntwortenLöschen
  3. Ha, Buttinette steht auch auf meiner "Bitte, schau da nicht zu oft vorbei"-Linkliste (wie Jokers bei Büchern). Wenn ich nicht vor Ort kaufe, dann schaue ich immer zuerst dort, denn da finde ich auch für meine Bastelarbeiten eigentlich alles, was ich brauche (oder mir einbilde zu brauchen lol) Fluch und Segen gleichzeitig. Fluch, denn schaue ich nach Wolle, ist der Klick auf die Bastelseiten so verlockend und umgekehrt. Segen, da ich dort eben alles finde und nicht bei x-verschiedenen Shops einkaufen muss.

    Gleichzeitig auch bei privaten Anbietern einzukaufen und diese zu unterstützen, finde ich toll.

    AntwortenLöschen